Gleichstellungsbüro
 Universitätsmedizin Leipzig

Wissenschaftspreis des Deutschen Ärztinnenbundes

Anlässlich seines Wissenschaftlichen Kongresses, der vom 17.-20.10.2019 in Erfurt stattfinden wird, verleiht der Deutsche Ärztinnenbund den Wissenschaftspreis des Deutschen Ärztinnenbundes.
Der Preis wird jungen Ärztinnen und/oder Zahnärztinnen aus Klinik, Praxis oder Forschung verliehen. Mitgliedschaft im Deutschen Ärztinnenbund ist keine Voraussetzung.
Die Arbeit soll die biologischen und/oder soziokulturellen Unterschiede zwischen den Geschlechtern mit Relevanz zur Prävention, Diagnostik und/oder medizinischen Versorgung in Klinik oder Niederlassung thematisieren. Forschungsergebnisse mit dem Gender Aspekt aus dem Bereich Public Health/Global Health sowie aus dem Bereich der medizinischen Lehre und der Umweltmedizin können ebenfalls eingereicht werden.
Die Arbeit soll einer Publikation nach anerkannten internationalen peer-review Kriterien entsprechen. Bei mehreren Autorinnen oder Autoren muss der Anteil der Bewerberin an der Arbeit dargelegt werden, Co-Autorinnen/Autoren müssen der Bewerbung schriftlich zustimmen.


Bewerbungen mit Lebenslauf, ggf. Publikationsliste und einer einseitigen Kurzfassung (Proposal) des Antrags sind bis zum 31.5.2019 elektronisch zu senden an die Geschäftsstelle: gsdaeb@aerztinnenbund.de. 


Der Preis wird auf Vorschlag einer mehrköpfigen Jury auf dem Kongress des Deutschen Ärztinnenbundes in Erfurt verliehen. Er ist mit € 4000 dotiert.

Weitere Information sind auch über die Vizepräsidentin des DÄB, Prof. Dr. med. Gabriele Kaczmarczyk zu erhalten (gabriele.kaczmarczyk@charite.de).

 
Letzte Änderung: 24.10.2018, 10:36 Uhr
Zurück zum Seitenanfang springen
Gleichstellungsbüro